Städte im Iran

;

Die Städte im Iran sind im Vergleich zu einander unterschiedlich. Die Städte im Iran sind Teil der Geschichte des Iran. Erfahren Sie mehr.

Der Iran hat aufgrund der geographischen Lage vielfältige Städte. Es wird jedem Reisenden auffallen, dass die die Architektur und Struktur von denen, einen wichtigen Teil der Kultur im Iran zeigen.

Die Wüstenstädte im Iran haben meist aufgrund des Klimas eine Lehm-Archtikteur, ein Beispiel zu einer Lehmstadt im Iran ist  Yazd, dort ist die Altstadt zur UNESCO-Weltkulturerbe registriert worden:  https://en.wikipedia.org/wiki/Yazd. 

Neben den traditionelle Orten wie Yazd, gibt es aber viele moderne Städte mit westlichem Stiel und Architektur wie die  Teheran , die heutzutage kaum noch die alte persische  Architektur darstellen können.

Die wichtigen Großstädte im Iran lauten:

Teheran mit ca. 12 Millionen Einwohnern.

Täbris mit ca. 4 Millionen Einwohnern.

Mashhad, die zweitgrößte Stadt im Iran mit 6 Millionen Einwohnern.

SHIRAZ

Die Stadt Shiraz liegt in der Provinz „Fars“,  dem Zentrum und dem  Geburtsort der Perser und der berühmten achämenidischen und  sassanidischen Dynastien, die damals als eine der Weltmächte der Antike galten.

Der Name Fars stammt von dem Name  „Pars“ und Persien, bzw. das Land der Perser.

Die Stadt Shiraz ist aufgrund der vielen schönen Persischen Gärten und weltbekannten Dichter wie Hafis und Saadi, als Stadt der Liebe, Rosen und Nachtigallen bekannt. Sie werden während Ihres  Aufenthaltes in Shiraz, dass aufgrund des Dichters Johann Wolfgang von Goethe auch die Partnerstadt von Weimar in Deutschland ist, den Besuch der schönen Gärten und ihren orientalischen Düften genießen und die Bedeutung  und Eigenschaften dieser persischen UNESCO-Gärten kennenlernen.

 

KASHAN

Die Stadt der Blumen und Rosenwasser, Kashan ist eine Oase in der Wüste, ein Wunder an üppiger Grünfläche mit seiner einzigartigen Architektur und eindrucksvollen  historischen Gebäuden. Erleben Sie in Kashan, eine der ältesten Städte im Iran, das antike Persien. Dort gibt es Objekte, die auf die frühe Menschenzivilisation, mit Blick auf die Museen weltweit, zurückzufuhren sind.

Kashan ist bekannt für seine Kunst, seine wunderschönen Teppiche und vor allem, seine atemberaubende Fliesenarbeit. Seine Gärten gehören zu den aufgelisteten persischen Gärten auf der Weltkulturerbeliste  UNESCO.

 

ISFAHAN

Wenn Sie sich für die magische Architektur des Irans interessieren, ist die Besichtigung von Isfahan ein „Muss.“

Diese Stadt wurde durch „Tahmures“, dem dritten König der Pishdadan Dynastie, gegründet.

Diese Stadt  beeindruckt Reisende mit seiner Architektur, großen Boulevards, bildhaften historischen Brücken über dem Fluss „Zayandeh,“ großer Moscheen und geschickter künstlerischer Handarbeit.

Der „Naghse-Jahan-Platz zählt zu einer der größten Plätze der Welt und UNESCO hat diesen zum Weltkulturerbe ernannt.

YAZD

Eine der größten Lehmziegelstädte auf der Welt, Yazd, ist die Perle in der Wüste.

Die Stadt liegt an der Kreuzung der alten Handelsroute von Zentralasien und Indien, der Gewürz und Seidenstraßen, sie gehört zu einer der Welt mit einer Geschichte, die über dreitausend Jahre zurückführt. Yazd hieß in früheren Zeiten „Isatis“, den heutigen Namen hat sie  durch Yazdgerd, den ersten (Gründer der sassanidischen Dynastie), übernommen.

 

Die Stadt wurde großenteils durch Tonerde gebaut, die Jahrhunderte lang in dem heißen Klima durch geschickte Architektur und Entwurf gediehen ist, besitzt auch sein unterirdisches „Qanat-Netz“um an das Grundwasser des Bergwassers zu gelangen.

TÄBRIZ

Die fünftgrößte Stadt im Iran ist Täbris, eine der Hauptdrehkreuze für Industrie und Wirtschaft im Iran.

Diese berühmte Stadt im Nordwesten Irans wurde im Jahr 2018 als Zentrum für weltweit islamischen Tourismus ausgewählt. Die Stadt liegt auf der Seidenstraße, war schon immer ein Wirtschaft Drehkreuz und auch das nächste Drehkreuz zu Europa.

Am Fuße des Sahand-Berges, bietet Täbris atemberaubende Monumente, Museen und den größten überdachten Bazar, weltweit.

KERMAN

Kerman ist ein Paradis im Herzen einer heißen und brennenden Wüste, wo sie eine der heißesten Orte „Gandomberyan), benachbart vom wunderschönen persischen Garten „Shahzadeh“ in Mahan, mit seiner sehr angenehmen Willkommensbrise.

Kerman hat viel zu bieten:

Lebendige Basare, gastfreundliche Leute, fabelhafte Moscheen, aber auch den zoroastrischen Feuertempel.

TEHERAN

Die faszinierende Hauptstadt des Iran mit seiner Kombination von Tradition und Moderne hat viele faszinierende Besucher.  Die zweitgrößte Stadt im Nahen Osten, diese kosmopolitische Stadt hat vieles zu bieten und ist Heimat vieler historischen Sammlungen. Dort gibt es zahlreiche außergewöhnliche historische Schauplätze wie  dem prächtigen Golestan-Paläste, dem atemberaubender Saadabad und Niavaran             Palast, dem atemberaubender Saadabad und Niavaran Paläste, dem Azadi-Turm, dem zum Andenken dienenden Gebäude der Pahlavi-Dynastie und der Milad-Turm, der sechstgrößte auf der Welt. Es gibt in der Hauptstadt viele verschiedene Attraktionen, die den Besucher eine Freude bereiten.